Systemisches Denken und Schminken

In 10 Minuten zum perfekten Systemic-Look!

Schminken und systemisches Denken will gelernt sein. Mit etwas Übung und den richtigen Kniffen kann es gelingen.

1. Step-by-Step: Grundierung
Eine ebenmäßige, natürliche Neutralität ist die Grundlage für den perfekten Systemic-Look. Gestartet wird mit einer pflegenden, soften Grundierung. Trage diese zunächst mit einem weichen Pinsel auf. Ich empfehle eine Mischung aus Aloe-Einstellung und Shea-Solution: Jede Haut hat ihre eigene Lösung. Um sicherzugehen, das die Grundierung den ganzen Tag hält, empfehle ich hier wiederkehrende, sanfte, einarbeitende Bewegungen – immer von der Gesichtsmitte nach außen auftragen!
Profitipp: Auf der Suche nach dem perfekten Farbton für die Grundierung offen und neutral bleiben! Die drei wichtigsten Grundregeln hierfür: jeden Farbton aus einer anderen Perspektive betrachten, immer an der Lösung des Produkts orientieren (die Mischung macht’s!) und die Schokoladenseite der Haut unterstützen.

2. Haltung
* Ohne eine vorherige Kontextbeachtung erzielst du kein perfektes Make-up-Finish.
* Die Auftragsklärung stellt die Basis für eine strahlende Grundierung dar.
* Lass das Anliegen definieren, um dessen Halt zu verlängern.
* Wähle eine Fragestellung aus, die zu dem „Problem“ des Hauttyps passt.
* Öffne deinen Blick, indem du eine neutrale Farbe auf den Lidbereich aufträgst.
* Mit ein wenig Puder werden die Ziele fixiert und Stellen mattiert, die zu Glanz neigen.
* Ein Hauch von Zukunftsfragen rundet alles ab und sorgt für zusätzlichen Glanz.
* Trage zum Abschluss der Sitzung einen Lippenstift für die passende Intervention auf.

2. Machs fix und fixiere!
Für das langanhaltende Vergnügen mit dem Systemic-Look generiere die Akzeptanz des Ergebnisses und bleib Unvoreingenommen. Manches Glamour braucht erst das gewisse Glitzer, um richtig hervor zu scheinen! Unabdingbar ist hier der weiche Puderpinsel zum Fixieren der Foundation. Von oben nach unten wird jetzt mit viel Einfühlungsvermögen und Wertschätzung das Ergebnis gepudert. Zum Schluss wird die Foundation noch eingehend von allen Beteiligten betrachtet, dies gewährt einen letzten Einblick auf die Farbwahl. Der ressourcenorientierte Augenaufschlag setzt den Systemic-Look jetzt in Szene!

Ein Text von Jessica Fenzl, Julia Kastner und Solin Issmaddin

Leave a Reply